Allgemeine Verkaufsbedingungen

Allgemeine Verkaufsbedingungen

Buchen Sie Ihre Ferien!

Laden Sie die allgemeinen Bedingungen in pdf herunter

UND -BEDINGUNGEN

Reservierung von Unterkünften oder „Tourismus“-Standorten durch Einzelpersonen

 

Kontaktdaten des Providers :

  • Camping Le Barralet, SARL CAPELLE, 443 621 487 RCS Nîmes,
  • 6 chemin du grès 30210 COLLIAS
  • Tel: 04 66 22 84 52 Mail: camping@barralet.fr    Website: https://www.camping-barralet.de

 

DEFINITIONEN :

BESTELLUNG oder RESERVIERUNG oder MIETUNG: Kauf von Dienstleistungen.

DIENSTLEISTUNGEN: saisonale Vermietung von Unterkünften oder „Tourismus“ nackten Platz.

UNTERKÜNFTE: Zelt, Wohnwagen, mobiles Freizeitheim und leichte Freizeitunterkünfte.

 

ARTIKEL 1 – ANWENDUNGSBEREICH

Die vorliegenden Allgemeinen Verkaufsbedingungen gelten ohne Einschränkung oder Vorbehalt für jede Vermietung von Unterkünften oder bloßen Stellplätzen auf dem Campingplatz Le Barralet, der von der SARL Capelle („der Dienstleister“) betrieben wird, an nicht gewerbliche Kunden („die Kunden“ oder „der Kunde“), auf ihrer Website https://www.camping-barralet.de oder per Telefon, Post oder elektronischer Post (E-Mail) oder an einem Ort, an dem der Dienstleister die Dienstleistungen vermarktet.

Die Hauptcharakteristiken der Dienstleistungen werden auf der Website https://www.camping-barralet.de oder auf schriftlicher Unterstützung – in Papierform oder elektronisch – im Falle der Reservierung durch ein anderes Mittel als eine Fernbedienung dargestellt.

Der Kunde ist verpflichtet, sie vor der Bestellung zu lesen. Die Auswahl und der Kauf eines Dienstes liegt in der alleinigen Verantwortung des Kunden.

Diese Allgemeinen Verkaufsbedingungen gelten unter Ausschluss aller anderen Bedingungen des Diensteanbieters, insbesondere derjenigen, die für andere Vertriebswege der Dienste gelten.

Diese Allgemeinen Verkaufsbedingungen sind jederzeit auf der Website abrufbar und haben ggf. Vorrang vor jeder anderen Version oder jedem anderen Vertragsdokument. Die für den Kunden geltende Version ist diejenige, die zum Zeitpunkt der Bestellung durch den Kunden auf der Website in Kraft ist oder vom Dienstleister mitgeteilt wird.

Bis zum Beweis des Gegenteils gelten die im Computersystem des Dienstleisters gespeicherten Daten als Nachweis für alle mit dem Kunden abgeschlossenen Geschäfte.

Unter den durch das französische Datenschutzgesetz und die europäische Datenschutzverordnung festgelegten Bedingungen hat der Kunde jederzeit ein Recht auf Zugang, Berichtigung und Widerspruch zu allen seinen persönlichen Daten, wenn die Verarbeitung nicht für die Ausführung des Auftrags und den Aufenthalt und dessen Folgen unerlässlich ist, indem er sich schriftlich per Post und unter Nachweis seiner Identität an :

Camping Le Barralet

6 chemin du grès

30210 COLLIAS

Der Kunde erklärt, diese Allgemeinen Verkaufsbedingungen gelesen und akzeptiert zu haben, indem er entweder das dafür vorgesehene Kästchen vor der Durchführung des Online-Bestellvorgangs ankreuzt, sowie die Allgemeinen Nutzungsbedingungen der Website www.barralet.fr oder, im Falle einer offline durchgeführten Buchung, auf eine andere geeignete Weise.

 

ARTIKEL 2 – VORBEHALTE

Der Kunde wählt auf der Webseite oder gibt auf einem vom Dienstleister zugesandten Dokument an, welche Dienstleistungen er gemäß den folgenden Bedingungen bestellen möchte:

Reservierungen können entweder über unsere Website https://www.camping-barralet.de oder per E-Mail an contact.barralet@gmail.com vorgenommen werden. Sie erhalten von der Reservierungsabteilung ein Reservierungsformular, das Sie ausgefüllt an uns zurücksenden müssen.

Wir beantworten alle Ihre Fragen vom 1. Januar bis 31. Dezember unter 04 66 22 84 52 oder per E-Mail. Zögern Sie nicht, uns anzurufen, um unsere Verfügbarkeit zu erfragen.

Reservierungen sind nur in Abhängigkeit von der Anzahl der verfügbaren Plätze möglich. Die Direktion behält sich daher das Recht vor, eine Reservierung abzulehnen.

Um wirksam zu sein, muss jede Reservierung mit einem Reservierungsformular erfolgen und von einer Anzahlung begleitet sein, die 30% des Aufenthaltes plus Reservierungsgebühren oder dem Gesamtbetrag des Aufenthaltes entspricht.

Bei der Reservierung können Sie, wenn Sie es wünschen, nach einer bestimmten Stellplatznummer fragen. Dieser wird Ihnen je nach Verfügbarkeit zugewiesen. Die Geschäftsleitung behält sich das Recht vor, Ihren Stellplatz ohne vorherige Ankündigung zu ändern.

Die Direktion kann in keiner Weise bei Verlust oder Diebstahl von persönlichen Gegenständen haftbar gemacht werden.

Ein Minderjähriger kann keine Reservierung vornehmen. Außerdem darf ein Minderjähriger nicht auf dem Campingplatz übernachten, wenn er nicht ständig von einem Elternteil oder einem Erziehungsberechtigten begleitet wird.

Es liegt in der Verantwortung des Kunden, die Richtigkeit der Bestellung zu überprüfen und den Dienstanbieter unverzüglich über etwaige Fehler zu informieren. Die Bestellung gilt erst dann als endgültig, wenn der Dienstleister dem Kunden eine Bestätigung über die Annahme der Bestellung per E-Mail oder per Post oder im Falle einer Reservierung direkt in den Räumlichkeiten, in denen der Dienstleister die Dienstleistungen vermarktet, durch Unterzeichnung des Vertrags übermittelt hat.

Jede Bestellung, die auf der Website www.barralet.fr aufgegeben wird, stellt das Zustandekommen eines Vertrages dar, der im Fernabsatz zwischen dem Kunden und dem Dienstleister geschlossen wird.

Alle Aufträge sind nominativ und können unter keinen Umständen übertragen werden.

 

ARTIKEL 3 – TARIFE

Die vom Dienstleister angebotenen Dienstleistungen werden zu den Tarifen erbracht, die zum Zeitpunkt der Bestellung des Kunden auf der Website https://www.camping-barralet.de oder auf einem anderen Informationsmedium des Dienstleisters gelten. Die Preise sind in Euro angegeben, ohne Mehrwertsteuer und alle Steuern.

Die Tarife berücksichtigen eventuelle Rabatte, die der Dienstanbieter auf der Website https://www.camping-barralet.de oder auf anderen Informations- oder Kommunikationsmedien gewährt.

Diese Tarife sind während ihrer Gültigkeitsdauer, die auf der Website https://www.camping-barralet.de, in der E-Mail oder in dem an den Kunden gerichteten schriftlichen Angebot angegeben ist, fest und nicht revidierbar. Nach Ablauf dieser Gültigkeitsdauer ist das Angebot nichtig und der Dienstanbieter ist nicht mehr an die Preise gebunden.

Sie enthalten keine Bearbeitungs- und Verwaltungsgebühren, die zusätzlich in Rechnung gestellt werden, und zwar zu den auf der Website https://www.camping-barralet.de oder in den dem Kunden vorher mitgeteilten Informationen (Post, E-Mail, …) angegebenen Bedingungen, die vor der Bestellung berechnet werden.

Die vom Kunden geforderte Zahlung entspricht dem Gesamtbetrag des Kaufs, einschließlich dieser Gebühren.

Eine Rechnung wird vom Verkäufer erstellt und dem Kunden spätestens zum Zeitpunkt der Zahlung des Restpreises zugestellt.

 

3.1. KURTAXE

Die Kurtaxe, die im Auftrag der Gemeinde/Gemeindegemeinschaft erhoben wird, ist in den Tarifen nicht enthalten. Ihr Betrag wird pro Person und Tag festgelegt und variiert je nach Reiseziel. Sie ist bei der Bezahlung des Dienstes zu entrichten und wird auf der Rechnung separat ausgewiesen.

 

ARTIKEL 4 – ZAHLUNGSBEDINGUNGEN 

4.1. KONTO

Im Voraus gezahlte Beträge sind Vorauszahlungen. Sie stellen einen Vorschuss auf den vom Kunden zu zahlenden Gesamtpreis dar.

Eine Anzahlung in Höhe von 30 % des Gesamtpreises für die Erbringung der bestellten Leistungen ist bei Auftragserteilung durch den Kunden zu leisten. Sie ist bei Erhalt des endgültigen Mietvertrages zu entrichten und der zurückzusendenden Kopie beizufügen. Sie wird vom Gesamtbetrag der Bestellung abgezogen.

Der Dienstleister hat keinen Anspruch auf eine Rückerstattung, wenn der Kunde den Vertrag kündigt. (außer in den Fällen, die in Artikel 6.4 dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen vorgesehen sind).

Der Restbetrag für den Aufenthalt muss 30 Tage vor dem Anreisedatum vollständig bezahlt werden (unter Androhung der Stornierung dieser Miete).

4.2. PAYMENTS

Vom Kunden geleistete Zahlungen gelten erst dann als endgültig, wenn der Dienstleister die fälligen Beträge tatsächlich erhalten hat.

Zahlungen können per Banküberweisung, Tele-Payment, sichere Zahlung von unserer Website, Bargeld und Urlaubsgutscheine erfolgen. Bankschecks werden vom Campingplatz nicht akzeptiert, außer für die Zahlung der Anzahlung oder des Restbetrages bis spätestens 30 Tage vor dem Anreisedatum.

Bei verspäteter Zahlung und Begleichung der fälligen Beträge durch den Kunden nach der oben genannten Frist oder nach dem auf der dem Kunden zugesandten Rechnung angegebenen Zahlungsdatum werden vom Dienstleister automatisch und ipso jure Verzugszinsen in Höhe von 3,4 % des Betrags (einschließlich MwSt.) des Preises für die Erbringung der Dienstleistungen ohne jegliche Formalität oder vorherige förmliche Aufforderung erhoben.

Verspätete Zahlungen haben zur Folge, dass alle vom Kunden geschuldeten Beträge sofort fällig und zahlbar werden, unbeschadet aller anderen Maßnahmen, die der Dienstleister in dieser Hinsicht gegen den Kunden ergreifen kann.

Bei Nichtzahlung der fälligen Beträge nach einer Mahnung des Campingplatzes wegen Zahlungsverzugs und ohne schriftliche Aufforderung durch den Kunden wird die Erbringung der bestellten Leistungen storniert und die vom Kunden bereits gezahlten Beträge bleiben Eigentum des Campingplatzes.

4.3. NICHTEINHALTUNG DER ZAHLUNGSBEDINGUNGEN

Darüber hinaus behält sich der Dienstleister das Recht vor, bei Nichteinhaltung der oben genannten Zahlungsbedingungen die Erbringung der vom Kunden bestellten Dienstleistungen auszusetzen oder zu stornieren und/oder die Erfüllung seiner Verpflichtungen nach erfolgloser Mahnung einzustellen.

 

ARTIKEL 5 – ERBRINGUNG VON DIENSTLEISTUNGEN

5.1. BEREITSTELLUNG UND NUTZUNG VON DIENSTLEISTUNGEN

Die Unterkunft kann ab 15.00 Uhr am Anreisetag bezogen werden und muss am Abreisetag bis 10.00 Uhr geräumt sein.

Der Stellplatz kann am Anreisetag ab 14.00 Uhr bezogen werden und muss am Abreisetag bis 12.00 Uhr geräumt sein.

Der Restbetrag für den Aufenthalt muss in voller Höhe bezahlt werden

  • 30 Tage vor dem Anreisedatum (unter Androhung der Stornierung dieser Miete)
  • Oder am Anreisetag nach schriftlicher Anfrage des Kunden und Annahme durch den Campingplatz.

Die Unterkünfte und Stellplätze sind für eine bestimmte Personenzahl vorgesehen und dürfen nicht mit einer größeren Anzahl von Personen belegt werden.

Die Unterkunft und die Stellplätze werden in demselben Sauberkeitszustand wie bei der Übergabe zurückgegeben. Andernfalls muss der Mieter eine Pauschale von 50 € für die Reinigung zahlen. Jede Beschädigung der Unterkunft oder des Zubehörs wird sofort auf Kosten des Mieters behoben. Der Bestand am Ende der Mietzeit muss mit dem Bestand zu Beginn der Mietzeit genau übereinstimmen.

5.2. SICHERHEITSLEISTUNG

Bei der Vermietung von Unterkünften wird vom Kunden am Tag der Schlüsselübergabe eine Kaution in Höhe von 200 € verlangt, die ihm am Tag der Beendigung der Mietzeit nach Abzug eventueller Restaurierungskosten zurückerstattet wird.

Diese Kaution stellt keine Haftungsbeschränkung dar.

 

ARTIKEL 6 – VERZÖGERUNG, UNTERBRECHUNG ODER STORNIERUNG DES AUFENTHALTS DURCH DEN KUNDEN

Bei verspäteter Anreise, vorzeitiger Abreise oder einer Änderung der Personenzahl (egal ob für den gesamten oder einen Teil des geplanten Aufenthalts) wird keine Ermäßigung gewährt. Außer im Falle des Abschlusses einer spezifischen Versicherung durch den Kunden bei unserem Partner Campez-Couvert, die in den allgemeinen Versicherungsbedingungen geregelt ist, die auf CGA Campez-Couvert eingesehen werden können.

6.1. ANHANG

Im Falle einer Änderung des Datums oder der Personenzahl wird sich der Dienstleister bemühen, soweit möglich, Anfragen nach einer Änderung des Datums im Rahmen der Verfügbarkeit zu akzeptieren, unbeschadet etwaiger zusätzlicher Kosten; dies ist in allen Fällen eine einfache Mittelverpflichtung, da der Dienstleister die Verfügbarkeit eines Stellplatzes oder einer Unterkunft oder eines anderen Datums nicht garantieren kann; in diesen Fällen kann ein Preisaufschlag verlangt werden.

Jeder Antrag auf Verkürzung der Aufenthaltsdauer wird vom Anbieter als Teilstornierung betrachtet, deren Folgen in Artikel 6.3 geregelt sind.

6.2. UNTERBRECHUNG

Bei vorzeitiger Abreise besteht kein Anspruch auf Rückerstattung durch den Leistungserbringer. Außer im Falle des Abschlusses einer spezifischen Versicherung durch den Kunden bei unserem Partner Campez-Couvert, die in den allgemeinen Versicherungsbedingungen geregelt ist, die auf CGA Campez-Couvert eingesehen werden können.

6.3. ABBRUCH

Im Falle einer Stornierung der Reservierung durch den Kunden nach ihrer Annahme durch den Dienstleister aus einem anderen Grund als höherer Gewalt, wird die zum Zeitpunkt der Reservierung geleistete Anzahlung, wie in Artikel 4 – ZAHLUNGSBEDINGUNGEN dieser Allgemeinen Verkaufsbedingungen definiert, automatisch vom Dienstleister als Entschädigung erworben und kann zu keinerlei Rückerstattung führen. Außer im Falle des Abschlusses einer spezifischen Versicherung durch den Kunden bei unserem Partner Campez-Couvert, die in den allgemeinen Versicherungsbedingungen geregelt ist, die auf CGA Campez-Couvert eingesehen werden können.

In allen Fällen der Stornierung verbleiben die Bearbeitungs- und Verwaltungsgebühren (Artikel 3) im Eigentum des Dienstanbieters.

6.4. STORNIERUNG IM FALLE EINER PANDEMIE

6.4.1. Im Falle einer totalen oder teilweisen Schließung der Einrichtung während der Daten des gebuchten Urlaubs (die als Maßnahme des totalen oder teilweisen Verbots des Empfangs der Öffentlichkeit betrachtet wird, sofern der Kunde von der Anwendung dieser Maßnahme direkt betroffen ist), die von den öffentlichen Behörden beschlossen wurde und die nicht dem Dienstleister zuzuschreiben ist, werden die vom Kunden im Voraus gezahlten Beträge für die Buchung des Urlaubs innerhalb von 15 Tagen zurückerstattet.

Der Leistungserbringer haftet jedoch nicht für eine zusätzliche Entschädigung, die über diese Rückerstattung der bereits für die Reservierung des Urlaubs gezahlten Beträge hinausgeht.

6.4.2. Ungeachtet der Bestimmungen des Artikels 6.3 STORNIERUNG erfolgt eine ordnungsgemäß begründete Stornierung des Aufenthalts ohne Kündigungsentschädigung, wenn der Kunde von COVID 19 (Infektion) oder einer anderen Infektion, die als Teil einer Pandemie angesehen wird, betroffen ist oder als Kontaktfall identifiziert wird und diese Situation seine Teilnahme am Aufenthalt zu den geplanten Terminen gefährden würde. Es sei denn, der Kunde schließt eine spezielle Versicherung bei unserem Partner Campez-Couvert ab, die durch die COVID-19-Erweiterung in den allgemeinen Versicherungsbedingungen abgedeckt ist, die bei CGA Campez-Couvert eingesehen werden können, oder gegen Aushändigung einer nicht erstattungsfähigen Gutschrift mit einer Gültigkeit von 12 Monaten.

Etwaige Bearbeitungs- und Verwaltungsgebühren, wie in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen vorgesehen, bleiben Eigentum des Dienstleisters. In jedem Fall hat der Kunde den Nachweis des Ereignisses zu erbringen, das ihn zu diesem Rücktrittsrecht berechtigt.

6.4.3. Ungeachtet der Bestimmungen in Artikel 6.3 STORNIERUNG wird der Dienstleister im Falle, dass der Kunde gezwungen ist, den gesamten Aufenthalt aufgrund staatlicher Maßnahmen zu stornieren, die keine Bewegung der Teilnehmer zulassen (allgemeine oder örtliche Einschränkung, Reiseverbot, Grenzschließungen), obwohl der Campingplatz in der Lage ist, seine Verpflichtung zu erfüllen und die Kunden zu empfangen, die im Voraus bezahlten Beträge innerhalb von 15 Tagen zurückerstatten.

6.4.4 – Wenn der Kunde eine spezielle Versicherung abschließt, die die in Artikel 6.4.2 oder Artikel 6.4.3 genannten Risiken abdeckt, wird die vom Kunden erhaltene Versicherungsentschädigung vom Erstattungsbetrag abgezogen.

 

ARTIKEL 7 – PFLICHTEN DES AUFTRAGGEBERS

7.1. BETRIEBSHAFTPFLICHTVERSICHERUNG

Der Kunde, der auf einem Stellplatz oder in einer Unterkunft untergebracht ist, muss pflichtgemäß haftpflichtversichert sein. Ein Versicherungsnachweis kann vom Kunden vor Beginn der Dienstleistung verlangt werden.

7.2. TIERE

Haustiere werden akzeptiert, unter der Verantwortung ihrer Herrchen und vorbehaltlich der Pakete, die beim Dienstleister erhältlich und vor Ort zahlbar sind.

7.3. GESCHÄFTSORDNUNG

Die Geschäftsordnung hängt am Eingang der Einrichtung und an der Rezeption aus. Der Kunde ist verpflichtet, diese zu lesen und zu beachten. Sie sind auf Anfrage erhältlich.

 

ARTIKEL 8 – VERPFLICHTUNGEN DES ANBIETERS – GARANTIE

Der Dienstleister leistet dem Kunden nach Maßgabe der gesetzlichen Bestimmungen und ohne zusätzliche Vergütung Gewähr für jede Vertragswidrigkeit und jeden verdeckten Mangel, der auf einem Fehler in der Konstruktion oder Ausführung der bestellten Leistungen beruht.

Um seine Rechte geltend zu machen, muss der Auftraggeber den Dienstleister innerhalb einer Frist von maximal 1 Tag nach Erbringung der Leistungen schriftlich über das Vorliegen der Mängel oder der Vertragswidrigkeit informieren.

Der Dienstleister wird die als mangelhaft erachteten Leistungen so schnell wie möglich, spätestens jedoch 2 Tage nach Entdeckung des Mangels oder Fehlers durch den Dienstleister, erstatten oder nachbessern oder nachbessern lassen (soweit möglich). Die Erstattung erfolgt durch Gutschrift auf dem Bankkonto des Auftraggebers oder durch Übersendung eines Bankschecks an den Auftraggeber.

Die Gewährleistung des Dienstleisters ist auf die Erstattung der vom Kunden tatsächlich bezahlten Leistungen beschränkt. Der Dienstleister haftet nicht für Verzögerungen oder Nichterfüllung, die sich aus dem Auftreten eines von der französischen Rechtsprechung üblicherweise anerkannten Falles von höherer Gewalt ergeben.

Die über die Website des Dienstanbieters https://www.camping-barralet.de angebotenen Dienste entsprechen den in Frankreich geltenden Vorschriften.

 

ARTIKEL 9 – RÜCKTRITTSRECHT

Tätigkeiten, die sich auf die Organisation und den Verkauf von Aufenthalten oder Ausflügen zu einem bestimmten Datum oder während eines bestimmten Zeitraums beziehen, unterliegen nicht der Widerrufsfrist, die für Fernverkäufe und Verkäufe außerhalb von Geschäftsräumen gilt, gemäß den Bestimmungen des Artikels L221-28 des Verbraucherschutzgesetzes.

 

ARTIKEL 10 – SCHUTZ DER PERSÖNLICHEN DATEN

Der Dienstanbieter, der der Verfasser dieser Bedingungen ist, verarbeitet personenbezogene Daten auf einer gesetzlichen Grundlage:

  • Oder das berechtigte Interesse, das der Dienstleister verfolgt, wenn er die folgenden Zwecke verfolgt:

– Schürfen

– Management der Beziehung zu seinen Kunden und Interessenten,

– die Organisation, Anmeldung und Einladung zu Veranstaltungen des Providers,

– Bearbeitung, Ausführung, Akquise, Produktion, Verwaltung, Nachbereitung von Anfragen und Kundenakten,

– die Abfassung von Urkunden im Auftrag ihrer Mandanten.

  • Oder die Einhaltung rechtlicher und regulatorischer Verpflichtungen, wenn sie eine Verarbeitung durchführt, deren Zweck :

– die Verhinderung von Geldwäsche und Terrorismusfinanzierung sowie die Bekämpfung von Korruption,

– Abrechnung,

– Buchhaltung.

Der Dienstleister bewahrt die Daten nur so lange auf, wie es für die Operationen, für die sie gesammelt wurden, notwendig ist, und in Übereinstimmung mit den geltenden Vorschriften.

Dabei werden die Kundendaten für die Dauer des Vertragsverhältnisses zuzüglich 3 Jahre für Zwecke der Werbung und Akquise aufbewahrt, unbeschadet von Aufbewahrungspflichten und Verjährungsfristen.

Im Hinblick auf die Verhinderung von Geldwäsche und Terrorismusfinanzierung werden die Daten 5 Jahre nach Beendigung der Beziehung zum Dienstanbieter aufbewahrt. Sie werden buchhalterisch 10 Jahre nach Ende des Geschäftsjahres aufbewahrt.

Interessentendaten werden für einen Zeitraum von 3 Jahren aufbewahrt, wenn keine Teilnahme oder Anmeldung zu den Veranstaltungen des Dienstleisters erfolgt ist.

Die verarbeiteten Daten sind für die berechtigten Personen des Dienstleisters bestimmt.

Unter den Bedingungen des französischen Datenschutzgesetzes und der europäischen Datenschutzverordnung haben natürliche Personen das Recht auf Zugang, Berichtigung, Abfrage, Einschränkung, Übertragbarkeit und Löschung der sie betreffenden Daten.

Die von der Verarbeitung betroffenen Personen haben außerdem das Recht, aus Gründen, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung personenbezogener Daten, die sich auf das berechtigte Interesse des Dienstleisters stützen, Widerspruch einzulegen; dies gilt auch für das Recht auf Widerspruch gegen die Verarbeitung zu Werbezwecken.

Sie haben auch das Recht, allgemeine und besondere Weisungen zu erteilen, die die Art und Weise festlegen, in der sie nach ihrem Tod die oben genannten Rechte ausüben wollen

  • per E-Mail an die folgende Adresse: camping@barralet.fr
  • oder per Post an die folgende Adresse: Camping le Barralet 6 chemin du grès 30210 Collias

Die betroffenen Personen haben das Recht, eine Beschwerde bei der CNIL einzureichen.

 

ARTIKEL 11 – GEISTIGES EIGENTUM

Der Inhalt der Website www.barralet.fr ist Eigentum des Dienstanbieters und seiner Partner und ist durch französische und internationale Gesetze zum Schutz des geistigen Eigentums geschützt.

Jegliche Vervielfältigung, Verbreitung, vollständige oder teilweise Nutzung dieser Inhalte ist strengstens untersagt und kann den Straftatbestand der Nachahmung erfüllen.

Darüber hinaus behält der Dienstleister das Eigentum an allen geistigen Eigentumsrechten an Fotos, Präsentationen, Studien, Zeichnungen, Modellen, Prototypen usw., die Eigentum des Dienstleisters sind. Darüber hinaus behält der Dienstleister das Eigentum an allen geistigen Eigentumsrechten an Fotografien, Präsentationen, Studien, Zeichnungen, Modellen, Prototypen usw., die (auch auf Wunsch des Auftraggebers) zum Zwecke der Erbringung der Dienstleistungen für den Auftraggeber angefertigt wurden. Der Auftraggeber unterlässt daher jede Vervielfältigung oder Verwertung der genannten Studien, Zeichnungen, Modelle, Muster und Prototypen usw. für die Erbringung der Leistungen an den Auftraggeber. Der Auftraggeber unterlässt daher die Vervielfältigung oder Verwertung solcher Studien, Entwürfe, Modelle, Muster und Prototypen usw. ohne die ausdrückliche vorherige schriftliche Genehmigung des Dienstleisters, der diese Genehmigung von einer finanziellen Gegenleistung abhängig machen kann.

Gleiches gilt für Namen, Logos oder im weiteren Sinne für alle grafischen Darstellungen oder Texte, die dem Dienstanbieter gehören oder von ihm verwendet und verbreitet werden.

 

ARTIKEL 12 – ANWENDBARES RECHT – SPRACHE

Die vorliegenden Allgemeinen Verkaufsbedingungen und die sich daraus ergebenden Vorgänge unterliegen dem französischen Recht und werden von diesem geregelt.

Die vorliegenden Allgemeinen Verkaufsbedingungen sind in französischer Sprache verfasst. Falls sie in eine oder mehrere Fremdsprachen übersetzt werden, gilt im Streitfall nur der französische Text als verbindlich.

 

ARTIKEL 13 – STREITIGKEITEN

Alle Streitigkeiten, zu denen die in Anwendung der vorliegenden allgemeinen Verkaufsbedingungen abgeschlossenen Kauf- und Verkaufsvorgänge Anlass geben könnten, die deren Gültigkeit, Auslegung, Ausführung, Beendigung, Folgen und Nachbereitung betreffen und die nicht zwischen dem Dienstleister und dem Kunden gelöst werden können, werden den zuständigen Gerichten unter den Bedingungen des allgemeinen Rechts vorgelegt.

Der Kunde wird darüber informiert, dass er im Falle einer Streitigkeit in jedem Fall auf ein konventionelles Mediationsverfahren oder ein anderes alternatives Streitbeilegungsverfahren zurückgreifen kann.

Insbesondere kann er sich kostenlos an den folgenden Verbraucher-Ombudsmann wenden:

Le Centre de médiation de la consommation de conciliateurs de justice

einfach und kostenlos auf elektronischem Wege, indem Sie Ihre Akte auf
https://www.cm2c.net,ou per einfacher Post (fügen Sie Ihre E-Mail, telefonische und schriftliche Beschwerde bei) an : CM2C 14 rue Saint Jean 75017 Paris.„“

 

ARTIKEL 14 – VORVERTRAGLICHE INFORMATIONEN – AKZEPTANZ DES KUNDEN

Der Kunde erkennt an, dass er vor seiner Bestellung in lesbarer und verständlicher Form über die vorliegenden Allgemeinen Verkaufsbedingungen sowie über alle Informationen und Angaben gemäß Artikel L 111-1 bis L 111-7 des französischen Verbraucherschutzgesetzes informiert wurde, zusätzlich zu den Informationen, die gemäß der Verordnung vom 22. Oktober 2008 über die vorherige Information des Verbrauchers über die Eigenschaften von Mietunterkünften in Outdoor-Hotels und insbesondere :

  • die wesentlichen Merkmale der Dienste, unter Berücksichtigung des verwendeten Kommunikationsmediums und der betreffenden Dienste;
  • den Preis für die Dienste und die damit verbundenen Kosten ;
  • Informationen über die Identität des Dienstanbieters, seine postalischen, telefonischen und elektronischen Kontaktdaten und seine Aktivitäten, sofern nicht aus dem Zusammenhang ersichtlich;
  • Informationen über rechtliche und vertragliche Garantien und die Modalitäten ihrer Umsetzung; die Funktionalitäten digitaler Inhalte und ggf. ihre Interoperabilität ;
  • die Möglichkeit, im Streitfall auf die konventionelle Mediation zurückzugreifen;
  • Informationen über, und Kündigungsbedingungen und andere wichtige Vertragsbedingungen.

Die Tatsache, dass eine natürliche (oder juristische) Person auf der Website www.barralet.fr bestellt, impliziert die volle und vollständige Akzeptanz dieser Allgemeinen Verkaufsbedingungen, die vom Kunden ausdrücklich anerkannt wird, der insbesondere darauf verzichtet, sich auf ein widersprüchliches Dokument zu berufen, das gegenüber dem Dienstleister nicht durchsetzbar wäre.

 

yoast seo premium free